Chor

Auftritt des Jugendchores beim Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie Hamburg
Konzert der Audi Jugendchorakademie für Papst Benedikt XVI. im Oktober 2011
Die Audi Jugendchorakademie bei den Sommerkonzerten 2016
Die Audi Jugendchorakademie in der "Maison symphonique in Montréal"

Das Projekt

Die Audi Jugendchorakademie ist ein Auswahlensemble 80 begeisterter junger Sängerinnen und Sänger, das unter der künstlerischen Leitung von Prof. Martin Steidler steht. Im Rahmen der gemeinsamen Probenarbeit sowie intensiven Einzelunterrichts lernen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen gemeinsam zu musizieren und erhalten eine individuelle stimmliche Weiterbildung. In mehrtägigen Probenphasen werden die 16- bis 27-Jährigen unter professioneller Anleitung auf die jeweiligen Konzerte vorbereitet. Einmal jährlich finden an unterschiedlichen Orten in Deutschland Vorsingen statt, bei denen sich Interessierte für die Teilnahme am Chor qualifizieren können. Aktuell kommen die Mitglieder des Chores aus dem ganzen Bundesgebiet und aus Österreich.

Das Ensemble wurde im Jahr 2007 durch die AUDI AG ins Leben gerufen. Seit Anfang 2017 ist der gemeinnützige Verein Jugendchorakademie e.V. Träger der Audi Jugendchorakademie.

Kooperationen

Das Vokalensemble kooperiert mit Spitzenkünstlern und -orchestern wie Kent Nagano, dem London Symphony Orchestra oder der Akademie für Alte Musik Berlin. Außerdem ist der Chor regelmäßig bei renommierten Musikfestivals und in großen Konzerthäusern weltweit zu Gast. So trat die Audi Jugendchorakademie im Januar 2017 in der neu eröffneten Elbphilharmonie Hamburg auf. Internationale Konzertreisen haben die jungen Musikerinnen und Musiker bereits nach Taiwan, Singapur und in den Vatikan geführt.

Künstlerischer Leiter

Martin Steidler ist Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik und Theater München und leitet in dieser Funktion den renommierten Madrigalchor der Hochschule, der 2014 beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar mit einem ersten Preis ausgezeichnet wurde und 2015 beim Wettbewerb „Let the Peoples sing“ der European Broadcasting Union (EBU) den ersten Preis in der Kategorie „Erwachsenenchor“ gewann.

1993 gründete er das Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach, das inzwischen zu einem Aushängeschild für Chormusik in Bayern und mehrfacher 1. Preisträger bei internationalen Wettbewerben wurde. Beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar 2014 erreichte das Ensemble einen dritten Preis.

Seit 2008 ist Martin Steidler künstlerischer Leiter der Audi Jugendchorakademie. In dieser Funktion arbeitete er u.a. eng mit Kent Nagano, dem Bayerischen Staatsorchester, der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Bayerischen Rundfunkorchester und dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt zusammen.

Gastdirigate sowie seine Dozenten- und Jurorentätigkeit führten Martin Steidler bereits in viele europäische Länder sowie in die USA, nach Asien und Südamerika. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Hauptpreis der Stiftung Bücher-Dieckmeyer – insbesondere für seine musikalische Arbeit mit dem Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach – sowie mit dem Preis der Stiftung Europäisches Konzerthaus Passau.

Team

Barbara Bübl (verh. Saller)

Die Sopranistin Barbara Bübl studierte Kirchenmusik an der Hochschule für kath. Kirchenmusik und Musikpädagogik (Hfkm) in Regensburg sowie Gesangspädgogik bei Prof. Christian Schmidt-Timmermann. Die Teilnahme an Meisterkursen bei namhaften Professoren ergänzt weiterhin ihre Ausbildung. Ihre künstlerische Tätigkeit beschäftigt sich mit dem Konzertgesang, vorwiegend der Alten Musik,  im Solo – und Ensemblebereich, Konzerte mit namhaften Dirigenten sowie Rundfunkanstalten gehören zu ihrem künstlerischen Wirken. Des Weiteren unterrichtet die Gesangspädagogin in den Fächern Kinderstimmbildung und Chorische Stimmbildung unter anderem an der  Universität und Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg sowie im individuellen  Einzelunterricht. In dieser Funktion wurde sie unter anderem auch zur Audi Jugendchorakademie Ingolstadt, dem Heinrich-Schütz-Ensemble Vornbach sowie der Gesellschaft der Musikfreunde Passau, eingeladen. Ebenso leitet sie den Gospelchor „Swimmy“, den Wiesenter Kinderchor sowie Mini-Kinderchor in ihrer Heimatpfarrei Wiesent bei Regensburg.

Christian M. Schmidt

Christian M. Schmidt entdeckte seine Stimme zusammen mit der Liebe für die Musik beim häuslichen Musizieren und im Kirchenchor. Dem Abitur folgten musikalische Studien an der HfMT-München mit Abschlüssen in Schulmusik (LA Gymnasium), Sologesang (Opern/Lied/Oratorium).


Heute kann er sich an einer reichen und langjährigen internationalen Konzert- und Lehrtätigkeit erfreuen. Dazu gehören Konzerte, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen von Kapstadt bis Stockholm, von San Francisco bis Tokyo, wobei er mit zahlreichen international renommierten Künstlern und Ensembles auf der Bühne stand. Mehr als fünfzig CD-Einspielungen - viele und die wichtigsten davon mit den Singphonikern – dokumentieren seine musikalische Qualität wie stilistische Breite. Als langjähriger Gast reüssierte er am Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz.


Schon während des Studiums beginnt er zu unterrichten - u.a. am Mozarteum in Innsbruck und an der HfM Augsburg. Set Herbst 2004 ist er Professor für Gesang an die HfKM-Regensburg.

Jean Pierre Faber

Der Dirigent und Pianist Jean Pierre Faber stammt aus Luxemburg und studierte in Paris bei Magda Tagliaferro sowie am Mozarteum in Salzburg bei Kurt Neumüller, Gerhard Wimberger, Paul von Schilhawsky und Sandor Vegh. Als Studienleiter bei den Salzburger Festspielen arbeitete er von 1970 bis 1990 mit den größten Sängern und Dirigenten unserer Zeit zusammen. Als Operndirigent leitete er ein breites Repertoire von mehr als 50 Opern, darunter viele Uraufführungen, in Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien, Österreich, Polen, der Schweiz, Ungarn und den USA. Als Kammermusiker und Liedbegleiter trat er in Europa, USA, Kanada und Japan auf. Er unterrichtet an der Hochschule für kath. Kirchenmusk in Regensburg und am Mozarteum in Salzburg. Seit der Gründung gehört Jean Pierre Faber als Korrepetitor und Begleiter zum Leitungsteam der Audi Jugendchorakademie.

Nataliya Lukina

Nataliya Lukina studierte am Konservatorium und der Kunstakademie Charkow in der Ukraine. Von 2002 bis 2009 folgten Bachelor und Master für Chor- und Orchesterleitung an der Kunstuniversität Graz (Österreich). Seit 2008 unterstützt sie Martin Steidler als Assistentin bei der Audi Jugendchorakademie (Deutschland). 2011/2012 war sie künstlerische Assistenz des steirischen Landesjugendchores Cantanima. 2014 bis 2016 leitete sie den Landesjugendchor Südtirol (Italien), mit dem sie beim internationalen Chorwettbewerb PRAGA CANTAT 2016 in den Kategorien „Gemischte Chöre“ und „Geistliche Musik“ sowie Sonderpreise als beste Dirigentin und für beste Programmauswahl gewonnen hat. Weiterhin ist sie als Jurorin und Referentin für Chorleitung, Stimmbildung und Dirigieren tätig.

Sibrand Basa

Der Tenor Sibrand Basa begann seine Laufbahn zunächst als Kirchenmusiker, wechselte dann als Solist an die Oper. Sein Repertoire reicht von Monteverdi bis Aribert Reimann, von Tamino über Nemorino bis zum Steuermann. 2008 wurde er vom Freistaat Bayern für seine künstlerische Arbeit mit dem Kammersängertitel geehrt. Aber auch Lied und Oratorium gehörten zu seinen künstlerischen Schwerpunkten, vor allem die Bachschen Passionen. Parallel zu seiner Arbeit auf der Opernbühne begann er 1994 seine Tätigkeit als Stimmbildner, Gesanglehrer und Sprecherzieher an Musikhochschulen und im Freiberuf. Seit 2008 ist er Stimmbildner bei der Audi Jugendchorakademie.